Archiv Februar 2015

Unberechenbares Jeu

Durch einen Film im Forum der Berlinale bin ich auf Fanny zu Reventlows kleinen Roman Der Geldkomplex aufmerksam geworden, erstmals erschienen 1916. „Meinen Gläubigern zugeeignet“, lautet das Motto, und man könnte diese Briefe einer Dame, die gern auf großem Fuß lebt, dafür aber keine eigenen Mittel hat, sehr schön als Einführung in die jüngere Gegenwart lesen, in eine Ära entfesselter Geldmengen und auf die Spitze getriebener Verschuldung.

Weiterlesen …